Blechdachhandel

Inhaltsverzeichnis

SIE WÜNSCHEN SICH EIN ARTIKEL ZU EINEM ANDEREM THEMA?

Rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail.


03948/7745973
info@blechdachhandel.de

Montage von Blechdachpfannen

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Verlegen

Mann montiert Blechdachpfannen auf dem Blechdach

Sie möchten Blechdachpfannen verlegen und suchen eine ausführliche Anleitung? In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie die Montage von Blechdachpfannen professionell durchführen können. Mit unseren hilfreichen Tipps und Schritt-für-Schritt-Anweisungen sind Sie bestens vorbereitet, um Ihr Dach mit Blechdachpfannen zu verschönern.

Schritt 1: Vorbereitung

Bevor Sie mit der eigentlichen Verlegung der Dachpfannen beginnen, ist es wichtig, den richtigen Aufbau der Dachhaut zu wählen. Je nach Verwendungszweck des Dachbodens müssen Sie die Lösung entsprechend anpassen. Bei einem unbewohnten und ungedämmten Dachboden ist ein einfacher Dachaufbau ausreichend. Bei einem bewohnten Dachboden hingegen sollte eine Abdeckfolie mit hoher Dampfdurchlässigkeit gewählt werden. Eine ausreichende Belüftung zwischen Folie und Dachdeckung ist ebenfalls wichtig, um Feuchtigkeitsprobleme zu vermeiden.

Schritt 2: Unterkonstruktion & Lattung

Die Unterkonstruktion und Lattung bilden die Basis für die Montage der Blechdachpfannen. Die Lattung sollte je nach Art der Dachpfannen und individuellen Anforderungen angepasst werden. Dabei ist der Lattenabstand entscheidend. Zusätzlich kann eine Hilfslatte zur besseren Befestigung des Traufblechs hinzugefügt werden. Wenn Sie Schneefangrohre verwenden möchten, sollten Sie dies in der Lattung berücksichtigen. Eine Abdeckfolie mit hoher Dampfdurchlässigkeit kann ebenfalls unter der Lattung angebracht werden, um eine zusätzliche Wasserabdichtung zu gewährleisten.

Schritt 3: Anbringung von Kantblechen

Bevor Sie mit der eigentlichen Montage der Blechdachpfannen beginnen, müssen die Kantbleche angebracht werden. Dazu gehören Ortgangbleche, seitliche Bleche, Traufbleche und Kehlrinnen. Die Kantbleche dienen dazu, das Eindringen von Wind und Wasser unter die Dachdeckung zu verhindern. Sie sollten entsprechend den Herstellerempfehlungen befestigt werden.

Schritt 4: Montage der Profilplatten

Nachdem Sie den Untergrund vorbereitet und die Vorbereitungen abgeschlossen haben, können Sie mit der eigentlichen Montage der Blechdachpfannen beginnen. Es ist wichtig, die Platten von der Tropfkante aus in den richtigen Längen zu verlegen, um ein ästhetisch ansprechendes Ergebnis zu erzielen. Es wird empfohlen, von links nach rechts vorzugehen und die Platten unter die bereits befestigten Platten zu schieben, um ein sicheres Einrasten zu gewährleisten und die Stabilität des Daches zu gewährleisten.

Eine ausreichende Überlappung der Platten ist ebenfalls von großer Bedeutung, um eine zuverlässige Wasserabdichtung zu erreichen. Eine Mindestüberlappung von 150 mm wird empfohlen, kann aber je nach Hersteller und spezifischem Anwendungsfall variieren. Achten Sie darauf, die Platten sorgfältig mit geeigneten Schneidwerkzeugen zuzuschneiden, um die gewünschten Maße und Formen zu erreichen. Das korrekte Zuschneiden der Platten trägt nicht nur zur ästhetischen Wirkung bei, sondern auch zur Funktionalität des Daches, insbesondere im Hinblick auf die Wasserundurchlässigkeit.

Schritt 5: Befestigung der Blechdachpfannen

Die Blechdachpfannen sollten mit speziellen Schrauben oder Nägeln an der Unterkonstruktion befestigt werden. Achten Sie darauf, die Pfannen an den vorgesehenen Stellen zu fixieren, um eine sichere und stabile Befestigung zu gewährleisten. Die genaue Anzahl der Befestigungselemente und der Abstand zwischen den Pfannen hängt von der Art der Blechdachpfannen und den örtlichen Wind- und Schneelasten ab. Orientieren Sie sich hierbei an den Herstellerangaben.

Schritt 6:Abschlussarbeiten

Sobald alle Blechdachpfannen montiert sind, sollten Sie die Abschlussarbeiten durchführen. Überprüfen Sie die Ausrichtung und Aussehen der Pfannen, um sicherzustellen, dass sie gleichmäßig und ordentlich angeordnet sind. Versiegeln Sie die Überlappungen zwischen den Pfannen mit spezieller Dichtmasse oder Abdichtungsmittel, um eine zusätzliche Wasserabdichtung zu gewährleisten. Überprüfen Sie außerdem, ob die Kantbleche ordnungsgemäß befestigt sind und alle Anschlüsse gut abgedichtet sind.

Schritt 7: Wartung und regelmäßige Inspektion

Nach der Montage der Blechdachpfannen sollten Sie regelmäßig eine Inspektion durchführen, um sicherzustellen, dass das Dach in gutem Zustand ist. Entfernen Sie regelmäßig Schmutz, Laub und andere Ablagerungen von der Dachfläche, um Verstopfungen zu vermeiden. Überprüfen Sie auch die Befestigungselemente und Abdichtungen, um mögliche Schäden oder Lockerungen frühzeitig zu erkennen und zu beheben.

Fazit

Die Montage von Blechdachpfannen erfordert sorgfältige Planung und präzises Vorgehen. Mit der richtigen Vorbereitung, einer soliden Unterkonstruktion und der korrekten Befestigung können Sie ein langlebiges und ästhetisch ansprechendes Dach schaffen. Beachten Sie immer die Herstellerangaben und ggf. lokale Bauvorschriften. Bei Unsicherheiten empfiehlt es sich, einen Fachmann hinzuzuziehen, um eine fachgerechte Installation sicherzustellen.

Sollten Sie weitere Informationen benötigen oder Blechdachpfannen kaufen wollen, können Sie sich gerne bei unserem Experten-Team melden.

FAQs

Häufige Fragen zur Montage von Blechdachpfannen / Pfannenbleche

Die häufigsten Fragen haben wir hier für dich zusammengefasst – alle weiteren beantworten wir gerne in einem kostenlosen Erstgespräch.

Wie werden Pfannenbleche befestigt?

Die Befestigung von Pfannenblechen erfolgt normalerweise durch Schrauben oder Nägel. Diese werden in den vorbereiteten Untergrund, wie beispielsweise eine Holzunterkonstruktion, eingebracht. Die genaue Art der Befestigung hängt von den spezifischen Herstelleranweisungen und den örtlichen Baubestimmungen ab. Es ist wichtig, dass die Befestigungselemente fest sitzen und das Blech sicher am Dach fixieren.

Wie werden Dachpfannen verlegt?

Die Verlegung von Dachpfannen erfolgt in den folgenden Schritten: Vorbereitung des Untergrunds, Festlegen des Startpunkts an der Traufe und Verlegung in Richtung First, Befestigung der Lattung als Basis, Anbringen der First- und Ortgangpfannen, Verlegung der Dachpfannen in überlappenden Reihen, und abschließende Arbeiten wie Zuschneiden, Anpassen und Versiegeln von Durchführungen sowie Anbringen von Abschlusspfannen.

Welcher Mörtel für Dachpfannen?

Für die Befestigung von Dachpfannen wird normalerweise kein Mörtel verwendet. Stattdessen werden spezielle Befestigungsmethoden eingesetzt, um die Dachpfannen sicher und dauerhaft zu verankern. Die genaue Befestigungstechnik hängt von der Art der Dachpfannen und der Dachkonstruktion ab. Hier sind einige gängige Methoden:

  • Nagel- oder Schraubbefestigung
  • Hakenbefestigung
  • Klammernbefestigung

Was ist beim verlegen von Dachpfannen zu beachten?

Beim Verlegen von Dachpfannen sind drei wichtige Aspekte zu beachten: Die Dachneigung sollte den empfohlenen Werten entsprechen, um eine effiziente Wasserableitung zu gewährleisten. Die Dachkonstruktion muss stabil genug sein, um das Gewicht der Pfannen zu tragen. Eine geeignete Unterdeckung, korrekte Befestigung, ausreichende Überlappung, angemessene Belüftung, sorgfältige Ausführung der Dachabschlüsse und bei Bedarf die Unterstützung eines Fachmanns sind ebenfalls entscheidend.

Wie sollten die Blechdachpfannen verlegt werden?

Die Blechdachpfannen sollten von der Tropfkante aus in den richtigen Längen verlegt werden. Es wird empfohlen, von links nach rechts vorzugehen und die Platten unter die bereits befestigten Platten zu schieben, um ein sicheres Einrasten zu gewährleisten. Die Platten sollten sich mindestens 150 mm überlappen, um eine gute Abdichtung zu gewährleisten.

Sollten die Blechdachpfannen von einem Fachmann installiert werden?

Die Installation von Blechdachpfannen erfordert Fachkenntnisse und handwerkliches Geschick. Es wird empfohlen, die Installation von einem erfahrenen Dachdecker oder Fachmann durchführen zu lassen, um sicherzustellen, dass die Pfannen ordnungsgemäß und fachgerecht verlegt werden.

Nach oben scrollen